Propagationsoperatoren

Die Berechnung der Strahlpropagation kann mit Hilfe verschiedener Formulierungen des Beugungsintegrals erfolgen. Damit lässt sich die elektrische Feldstärke auf diskreten Ebenen in Ausbreitungsrichtung bestimmen. Durch Ausnutzung von Symmetrien kann je nach gewählten Berechnungsverfahren sehr viel Berechnungszeit eingespart werden. Zur Berechnung steht ein Programm-Modul zur Verfügung, welches ebenfalls die Berechnung auf der Grafikkarte ermöglicht.

M. Olbrich, T. Viertel, T. Pflug, R. Ebert, A. Fischer, A. Horn:
Simulation of the spherical aberration of focused laser radiation in transparent materials: comparison of different simulation approaches,
In: Applied Physics A 122 (2016), Nr. 4, S. 482

V. Neumann, M. Olbrich:
Rigorose Berechnungsverfahren in der Lasertechnik,
In: Photonik 2/2014, S. 44-47

V. Neumann:
Focusing and optical imaging in applied laser technologies - Beam characterictics of both methods,
In: Laser Technik Jounal 1/2012, S. 41-44

B. Steiger, V. Neumann, S. Klötzer, A. Fischer:
Methoden zur Berechnung der Strahlpropagation,
In: Scientific Reports, Journal of the University of Applied Sciences Mittweida 4/2009, S. 120-122

F. Jahn, B. Steiger, V. Neumann, D. Zielinski:
Laserstrahlpropagation in mikrostrukturierten Glasfasern,
In: Scientific Reports, Journal of the University of Applied Sciences Mittweida 4/2009, S. 123-126

Projektanfragen / -koordination
Forschungsgruppenleiter
Prof. Dr. rer. nat. Andreas Fischer
Tel.: +49 (0) 3727 / 58-1047
Fax: +49 (0) 3727 / 58-21047
eMail: afischer(at)hs-mittweida.de