Neuer Hochleistungsfaserlaser für Laserinstitut Hochschule Mittweida

07.07.2015 - Kategorie: Laserinstitut, Forschung & Entwicklung

Am Laserinstitut Hochschule Mittweida wurde diese Woche der derzeit leistungsstärkste Monomode-Faserlaser in Betrieb genommen. In der Leistungsklasse war weltweit bisher nur ein Gerät in Japan im Einsatz. Er hat eine Leistung von 10 kW, welche auf eine Fleckgröße von 10 µm fokussiert werden kann. Das Gerät stellt einen weiteren Meilenstein für die Mittweidaer Laserforschung dar. Die Mittweidaer Forscher wollen erstmals eine so extrem hohe Laserleistung zur Lasermikrostrukturierung sowie zum Schneiden, Bohren und Schweißen anwenden. Für die dafür notwendige neuartige Anlage besitzt die Hochschule ein Patent. Mit ihr können auch große Flächen in extrem hoher Geschwindigkeit bearbeitet werden. Die Anschaffung des Lasers erfolgte im Rahmen des Neubaues des Laserinstitutes, der nächstes Jahr bezogen wird.